Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Die Welt als Laufsteg

Art. Nr.: 3043
Verfasser:
Zeitschrift für Kulturaustausch 4/2002

Die Welt als Laufsteg

Mode und Identität
Herausgeber:
Kurt-Jürgen Maaß. Institut für Auslandsbeziehungen
Autoren:
Marat Abrarov, Nigel Barley, William Billows,...
1. Aufl. – Regensburg: ConBrio , 2002. – 130 S.
– 21,0 x 29,7 cm. – 300 gr.
lieferbar. Gewicht: 300 gr.

Inhaltsverzeichnis

Editorial

POSITIONEN
Berlin als Drehscheibe zwischen Ost und West?
„Stadt ohne Idee“. Von Heinz Bude
„Kompetenzzentrum für Mittel- und Osteuropa“. Von Alexander Götz

FORUM
Die Büchse der Pandora ist bereits geöffnet. Mega-Cities in Ostasien. Von Tay Kheng Soon
„Eine schöne Bescherung“. Der Streit ums Zuwanderungsgesetz. Von Karl-Heinz Meier-Braun

MAGAZIN
Bleibt alles anders? Nach dem 11. Septembers 2001. Von Norbert Lammert
Ist Außenpolitik noch Außenpolitik? Von Kurt-Jürgen Maaß
Code für gesellschaftliche Begegnung. Europäisch-islamischer Dialog. Von William Billows
Die Sprache der Dinge. Weltkulturerbe in Gefahr. Von Matthias Mochner
Vom Moloch zur Hauptstadt der Kulturen. Megalopolis Mexico-City. Von Christine Müller
„Moment Mal“. Germanistik in Asien. Von Barbara von der Lühe
Zeit für Hausaufgaben. Die Türkei in Europa. Von Cem Özdemir
Islam und Menschenrechte. Von Marat Abrarov
“Stupid White Men”. Auswärtige Kulturpolitik im Spiegel der Presse. Von Ariane Thomalla

PERSONEN
Musterdemokratien und Menschenrechte. Inteview mit Percy MacLean, Direktor des „Deutschen Instituts für Menschenrechte“

THEMA: DIE WELT ALS LAUFSTEG. MODE UND IDENTITÄT
In den Weltmetropolen inszeniert sich eine moderne Nomadengesellschaft im trendigen Outfit. Man kommuniziert via Marken, spricht „Gucci“ oder „Hermes“. Das Label-Alphabet der Fashionvictims reicht vom italienischen Edelschneider Armani bis zur spanischen Konfektionskette Zara. Glaubt man den Werbestrategen der globalen Modeunternehmen, hat sich der Traum von „One World“ längst verwirklicht. Wie werden die Modediktate der westlichen Welt anderswo aufgenommen? Führen global gültige Dresscodes zur Angleichung von Lebensstilen und Geschmäckern, oder kann sich die Sprache der Mode die Vielfalt nationaler und regionaler Dialekte bewahren? Lassen sich an den vorherrschenden Trends machtpolitische Herrschaftsverhältnisse ablesen, oder erfährt die Modewelt eine Demokratisierung auf Kosten der etablierten Nationen?

Von Haute Couture zur Hochkultur? Von Sigrun Matthiesen
Schnittmuster der Macht. Von Annemarie Bönsch
United look of Fashion. Von Ingrid Loschek
Gerechte Kleidung? Von Marita Bombek
Die Macht der Marke. Von Oliver von Boch
Schöne Kleider – harte Arbeit. Von Karin Wieder
Chic aus dem Internet. Mode und Islam. Von Karin Hörner
Zwischen Tradition und Aufbruch. Mode in Ägypten. Von Michaela Kehrer
Dakar – Paris – Dakar. Afrikanische Modedesigner. Von Iris Lenz
Maßgeschneiderte Identität. Indien. Von Gabriele Mentges
Aus dem Busch zum Bondi-Beach. Australien. Von Laura Ginters
Badelatschen und Gucci. Brasilien. Von Thomas Milz
Wertewandel sexy. China. Von Xu Xiaomin
Das Schrecken. Japan. Von Kerstin Schmidt-Denter
Think west. Japan. Von Makoto Ishizeki
Boulevard arm. Ukraine. Von Walentyna Hryzuk
Auf der Suche nach Armanis Erben. Italien. Von Axel Botur
Heidi goes High-Tech. Schweiz. Von Wiebke Koch-Mertens
Der Pulli redet. Wearable Electronic. Von Dörte Hartmann
Sekunden entscheiden. Dresscode der Erfolgreichen. Von Pamela Viedebantt
Spielverderber aus der Provinz. Modefotografie einmal anders. Von Jörn Glasenapp
Schlachtfeld der Identitäten. Von Nigel Barley
Der moderne Blaumann. Unternehmenskonzept „Style at work“. Von Joachim Schirrmacher
Der ewige Casual Friday. Von Margit Jandali
McWorlds neue Kleider. Von Lydia Haustein
Magnet Messe. Von Manfred Kronen

KULTUR FÜR EUROPA – EUROPÄISCHE KULTURPOLITIK
Der lange Marsch nach Europa. Europäische Identität. Von Luisa Passerini
Haare schneiden auf Italienisch. Das europäische Berufsbildungsprogramm „Leonardo“. Von Joachim Staron
EURO-Visionen. Fernsehen und europäische Öffentlichkeit. Von Klaus Wenger
Zukunft durch Erinnerung? Vertreibungen in Ostmitteleuropa. Von Joachim Staron
„French Touch”. Interview mit Patrice Hourbette, Leiter des „Bureau Export de la Musique Française“ (BEMF)
Europa als Basar. Von Sebastian Körber
Traum vom gemeinsamen Bildungsraum. Deutsch-französische Hochschulbeziehungen. Von Dorothea Marcus
Filmförderung. Deutschland, Europa und der Film. Von Christine Müller
Immigrantensprachen – Bedrohung oder Bereicherung? Auswärtige Sprachpolitik. Von Wolfgang Mackiewicz

BÜCHER
Rezensionen
Fachbücher – Annotierte Buchtipps der ifa-Bibliothek

Marat Abrarov, Nigel Barley, William Billows, Oliver von Boch, Annemarie Bönsch, Marita Bombek, Axel Botur, Heinz Bude, Laura Ginters, Jörn Glasenapp, Alexander Götz, Dörte Hartmann, Lydia Haustein, Karin Hörner, Patrice Hourbette (Interview), Walentyna Hryzuk, Makoto Ishizeki, Margit Jandali, Michaela Kehrer, Wiebke Koch-Mertens, Sebastian Körber, Manfred Kronen, Norbert Lammert, Iris Lenz, Ingrid Loschek, Barbara von der Lühe, Kurt-Jürgen Maaß, Wolfgang Mackiewicz, Percy MacLean (Interview), Dorothea Marcus, Sigrun Matthiesen, Karl-Heinz Meier-Braun, Gabriele Mentges, Thomas Milz, Matthias Mochner, Christine Müller, Cem Özdemir, Luisa Passerini, Joachim Schirrmacher, Kerstin Schmidt-Denter, Tay Kheng Soon, Joachim Staron, Ariane Thomalla, Pamela Viedebantt, Klaus Wenger, Karin Wieder, Xu Xiaomin

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten