Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Am Mittelmeer

Art. Nr.: 3009
Verfasser:
KULTURAUSTAUSCH III/2012

Am Mittelmeer

Menschen auf neuen Wegen
Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen. Ronald Grätz
Autoren:
David Abulafia, Gish Amit, Stefano Benni,...
1. Aufl. – Regensburg: ConBrio , 2012. – 90 S.
– 21,0 x 29,7 cm. – 250 gr.
lieferbar. Gewicht: 250 gr.

Inhaltsverzeichnis

Editorial
Die Welt von morgen
Top Ten: anstößige Bücher in den USA
Was anderswo ganz anders ist
Wie ich wurde, was ich bin: Avi Primor

THEMA: AM MITTELMEER. Menschen auf neuen Wegen
Eine Region im Umbruch: Die einen haben sich gerade von ihren diktatorischen Regimen befreit (Tunesier, Ägypter, Libyer), andere kämpfen weiter (in Syrien) oder bemühen sich um politische Reformen (in Marokko). Wieder andere verlieren ihren Wohlstand (Griechen, Spanier, Zyprioten).
Europäische Touristen baden im Mittelmeer, afrikanische Flüchtlinge schwimmen dort um ihr Leben. Und die Jugend im Mittelmeerraum bangt um ihre Zukunft. Zwischen Zukunftsträumen und harter Realität. Ein Themenschwerpunkt über das Mittelmeer.

Das geteilte Meer. Flüchtlinge, Finanzkrise, Wasserknappheit: Südeuropäer und Nordafrikaner stehen vor gemeinsamen Herausforderungen. Doch ihre Interessen liegen weit auseinander. Von Predrag Matvejević
Was die Küstenlinien erzählen. Das Meer ist von Dauer und es lehrt Bescheidenheit. Auch landeinwärts können wir uns nicht von ihm lösen. Von Bora Ćosić
Das Meer ist nichts als Möglichkeit. Gedichte
Generation Frust. Junge Menschen einer ganzen Region haben keine Arbeit und keine Zukunft. Die Auswirkungen werden verheerend sein. Von Claus Leggewie
Der Wind weht jetzt von Süden. Wie die Revolution in Tunesien die Menschen in Italien in Bewegung bringt. Von Giuliana Sgrena
Übertriebenes Sicherheitsdenken. Die Demokratisierung Nordafrikas könnte die Mittelmeerländer zusammenbringen. Doch Europa schottet sich ab. Von Sihem Bensedrine
Die Furcht vor vielen Stimmen. Jahrelang wurden die arabischen Medien zur Propaganda benutzt. Bis zu einer echten Meinungsvielfalt ist es noch ein langer Weg. Von Mohamed Bensalah
Out of Office. Die Regionalmacht Ägypten ist mit sich selbst beschäftigt. Darunter leiden die politischen Beziehungen zu Europa. Von Sarah El-Sirgany
Retter in Not. Im August 2007 bewahrte ich 44 Menschen vor dem Ertrinken. Was danach geschah, kann ich bis heute nicht glauben. Von Abdelbasset Zenzeri
„Wir haben das Meer als Zeugen befragt“. Mitarbeiter des Projekts „Forensic Oceanography“ suchen im Mittelmeer nach Beweisen zum Tod von Migranten. Interview mit Lorenzo Pezzani
Fern von Syrien. Tausende flüchten vor Assads Regime. Doch in Gedanken sind sie in ihrer Heimat. Von Samar Yazbek
Verschleppte Bücher. In der israelischen Nationalbibliothek lagern 30.000 Bücher, die geflohenen Palästinensern gehörten. Was soll mit ihnen geschehen? Von Gish Amit
Im Spiel bleiben. Wie die griechischen Theater mit der Krise umgehen. Von Ilias Kanellis
Istanbul. Eine Stadt mit mediterraner Energie. Von Elif Şafak
Tripolis. Gaddafis einstige Hauptstadt entdeckt ihre Vergangenheit. Von Ashur Etwebi
Am Campari-Riff. Luxus, Lärm und Laster an der Costa Smeralda, wilde Strände im Westen. In Sardinien prallen Welten aufeinander. Von Stefano Benni
„Ist der Westen bereit für muslimische Demokratien?“ Ein Gespräch mit dem Islamwissenschaftler Tariq Ramadan
Verlorener Glanz. Die beste Zeit erlebte das Mittelmeer unter den Römern. Von den fruchtbaren Beziehungen der Völker in der Antike können wir heute nur träumen. Von David Abulafia
„Neue Ideen dürfen hinein“. Seit zwei Jahrhunderten kämpfen Menschen in der arabischen Welt gegen Despoten. Der Historiker Eugene Rogan erklärt, warum die jüngsten Revolutionen neue Bündnisse schaffen könnten.
Alter Groll. Die Beziehungen zwischen Frankreich und dem Maghreb sind von der Erinnerung bestimmt. Daran ändern auch die Umbrüche der Gegenwart kaum etwas. Von Tahar Ben Jelloun

MAGAZIN
Der afrikanische Markt. Nicht nur der Handel von Chinesen in Afrika blüht, es kommen auch immer mehr Afrikaner in chinesische Wirtschaftsmetropolen. Von Christian Selbherr
Die Sinnlichkeit des Algorithmus. Rechenverfahren stecken in allen Computerprogrammen, nur sehen können wir sie nicht. Wie Künstler versuchen, Technologie wahrnehmbar zu machen. Von Daniel Knapp und Sebastian Kubitschko
„Wenn es ernst gemeint ist, muss es konkreter werden“. Ein Freiwilliges Europäisches Jahr für alle Bürger soll der Idee Europas neuen Schwung verleihen. Interview mit Hans-Georg Wicke
Zeig mir, was du siehst. Ein senegalesischer Fotojournalist und eine deutsche Fotokünstlerin haben sich drei Jahre lang jede Woche ein Bild geschickt. Von Karola Klatt

FORUM. SOFT POWER UND JOURNALISMUS. Welche Rolle spielen die internationalen Medien für das Ansehen einer Nation in der Welt? Wie werden ausländische Öffentlichkeiten journalistisch beeinflusst?
„Journalisten ausbilden“. Von Martin Löffelholz
„Das westliche Meinungsmonopol knacken“. Von Wang Dandan

ESSAY
Die globale Moderne. Die moderne Kunst ist keine europäische Erfindung. Sie ist aus kulturellen Austauschprozessen hervorgegangen. Von Dietrich Heißenbüttel

HOCHSCHULE
Ausweitung der Friedenszone. In Jordanien entsteht der erste Teilchenbeschleuniger des Nahen Ostens. Wissenschaftlern gelingt, woran Politiker seit Jahrzehnten scheitern: Sie bringen die Konfliktparteien der Region an einen Tisch. Von Frank Odenthal

KULTURPROGRAMME
Time of the Gypsies. Seit dem Regierungswechsel in Ungarn 2010 hat sich an der prekären Situation der Roma-Künstler wenig geändert. Privatinitiativen unterstützen sie. Von Silviu Mihai

David Abulafia, Gish Amit, Stefano Benni, Mohamed Bensalah, Sihem Bensedrine, Bora Ćosić, Wang Dandan, Tanja Dückers, Carmen Eller, Sarah El-Sirgany, Ashur Etwebi, Helon Habila (Interview), Dietrich Heißenbüttel, Tahar Ben Jelloun, Volker Kaminski, Karola Klatt, Daniel Knapp, Sebastian Kubitschko, Hans-Peter Kunisch, Claus Leggewie, Martin Löffelholz, Predrag Matvejević, Silviu Mihai, Frank Odenthal, Lorenzo Pezzani (Interview), Avi Primor, Tariq Ramadan (Interview), Eugene Rogan (Interview), Elif Şafak, Christian Selbherr, Giuliana Sgrena, Hans-Georg Wicke (Interview), Samar Yazbek, Abdelbasset Zenzeri

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten