Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Erinnern an 100 Jahre Weimarer Verfassung

Artikel 1 VON 10
Art. Nr.: 7041
Verfasser:
Markus Lang

Erinnern an 100 Jahre Weimarer Verfassung

Internationale Rezeptionen
Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen
1. Aufl. – Stuttgart , 2016. – 48 S.
– (ifa-Edition Kultur und Außenpolitik)
lieferbar. Download Grösse: 2.24 MB

In der Weimarer Republik hat Deutschland sich zum ersten Mal eine Verfassung gegeben, die angesichts der Herausforderungen moderner Industriegesellschaften bahnbrechend war und als Vorbild für viele ausländische Verfassungen diente. Das hundertjährige Jubiläum bietet die Möglichkeit, gemeinsam mit internationalen Partnern an dieses erste demokratische Experiment in Deutschland und an sein Scheitern zu erinnern.

Wie aber kann das gemeinsame Erinnern in konstruktive Bahnen gelenkt und für Missverständnisse sensibilisiert werden? Wie kann der Austausch über Ideen aus unterschiedlichen nationalen und kulturellen Perspektiven als ein wirklich internationales Unternehmen gestaltet werden?
Die vorliegende Studie gibt einen Überblick zu den Rezeptionen in Frankreich, Polen und den USA und plädiert, bereits die Planungen für ein transnationales Erinnern im transnationalen Rahmen anzugehen.

Dr. Markus Lang hat Politikwissenschaft, Soziologie, Mathematik und Informatik in Jena und Baton Rouge (USA) studiert. Promoviert hat er mit einer intellektuellen Biographie des deutsch-jüdischen Rechts- und Politikwissenschaftlers Karl Loewenstein an der TU Chemnitz. In Forschung und Lehre konzentriert er sich auf politische Ideen- und Intellektuellengeschichte, insbesondere auf Ideentransfer über nationale, kulturelle und historische Grenzen hinweg, sowie auf die Förderung bürgerschaftlichen Engagements im globalen Rahmen (global citizenship). Er lebt und arbeitet zurzeit in Santiago de Chile als Dozent für Sprachen und interkulturelle Kompetenzen sowie als freier Wissenschaftler.
Kontakt: mlang@outlook.cl

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten