Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

100 Jahre deutscher Werkbund 1907 / 2007

Art. Nr.: 1013

100 Jahre deutscher Werkbund 1907 / 2007

Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen
Autoren:
Werner Durth, Mirjana Grdanjski, Markus Eisen
Kuratoren:
Winfried Nerdinger
Künstler:
Peter Behrens, Max Bill, Marcel Breuer, Fritz...
1. Aufl. – Stuttgart , 2007. – 379 S.
– 30,2 x 24,0 cm. – 2.210 gr.
lieferbar. Gewicht: 2.210 gr.

Die Ausstellung „100 Jahre Deutscher Werkbund“ präsentiert eines der bedeutendsten Kapitel der deutschen Kultur- und Wirtschaftsgeschichte des 20. Jahrhunderts.

Im Oktober 1907 schlossen sich zwölf Künstler und Architekten sowie zwölf Firmen in München zum Deutschen Werkbund zusammen. Die Zielsetzung, die gesamte industrialisierte Lebenswelt „vom Sofakissen bis zum Städtebau“ nach künstlerischen Gesichtspunkten zu „veredeln“ und die Bevölkerung kulturell zu „erziehen“, bestimmte die Arbeit des Deutschen Werkbunds bis ins letzte Drittel des 20. Jahrhunderts.

Wenn sich heute Unternehmen um ein einheitliches Erscheinungsbild, eine Corporate Identity, bemühen, und wenn weltweit ein allgemeines Verständnis für die Gestalt von Industrieprodukten vorhanden ist und „industrial design“ an Hochschulen unterrichtet, von Wirtschaftsunternehmen entwickelt und in Museen ausgestellt wird, dann ist dies in erster Linie ein Verdienst des Deutschen Werkbunds.

Werner Durth, Mirjana Grdanjski, Markus Eisen

Peter Behrens, Max Bill, Marcel Breuer, Fritz Hellmut Ehmcke, Jan Eisenlöffel, Hermann Gretsch, Walter Gropius, Ferdinand Kramer, William Morris, Trude Petri, Peter Raacke, Ludwig Mies van der Rohe, Alfred Runge, Eduard Scotland, Henry van de Velde, Wilhelm Wagenfeld, u. a.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten