Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

prêt-à-partager

Art. Nr.: 1043

prêt-à-partager

a transcultural exchange in art, fashion and sports
Herausgeber:
Institut für Auslandsbeziehungen
Autoren:
Akinbode Akinbiyi, Sylvie Arnaud, Elke aus dem...
Kuratoren:
Elke aus dem Moore, Sandrine Micossé, Friedrich...
Künstler:
Ulé Barcelos, Jamika Ajalon Cothrine, Ndiaga...
1. Aufl. – Stuttgart , 2009. – 167 S.
– 23,0 x 30,0 cm. – 840 gr.
lieferbar. Gewicht: 840 gr.

Die Ausstellung „prêt-à-partager“ ist ein transnationaler künstlerischer Dialog über Mode, Sport, Afrika und seine Diaspora. Die Arbeiten loten auf vielfältige Weise die unterschiedlichen gesellschaftlichen und individuell bestimmten Bedeutungen und Möglichkeiten von Kleidung und Mode jenseits von Konsumgut und Wirtschaftsfaktor aus.

Der Stadtraum Dakar wurde im Rahmen eines Workshops im Jahr 2008 zur Bühne für die Akteure einer sich ständig verändernden Welt mit fließenden Identitätskonzepten. Die Künstlerinnen und Künstler haben vor dem Hintergrund der eigenen Geschichte und des Kennenlernens neuer kultureller Praktiken verblüffende, hybride und gesellschaftlich brisante Arbeiten entwickelt.



The prêt-à-partager exhibition
is a transnational artistic dialogue on fashion, sport, Africa and its Diaspora. The works explore the varied meanings and possibilities of clothing and fashion as determined by society and individuals and explored them in myriad ways that go beyond their function as con-sumer goods or economic factors.

The Dakar metropolitan area served as the stage for the protagonists of a world in constant flux, where concepts of identity are fluid. The artists utilised the tapestries of their own history and familiarisation with new cultural practices developing striking works and hybrid creations which are socially explosive.

Akinbode Akinbiyi, Sylvie Arnaud, Elke aus dem Moore, Jamika Ajalon Cothrine, Antje Géra, Julia Grosse, Koyo Kouoh, Sandrine Micossé, Gabi Ncgobo, Marcos Romão, Carol Tulloch, Zoé Whitley

Ulé Barcelos, Jamika Ajalon Cothrine, Ndiaga Diaw, Nafissatou Diop, Simone Gilges, Mamadou Gomis, Zille Homma Hamid, Goddy Leye, Astrid S. Klein, Lambert Mousseka, Zohra Opoku, Friedrich M. Ploch, Athi-Patra Ruga, Nontsikelelo "Lolo" Veleko

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten