Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Europa von außen

Artikel 168 VON 174
Art. Nr.: 5006

Europa von außen

Erwartungen an die europäische Außenkulturpolitik
Herausgeber:
EUNIC, Institut für Auslandsbeziehungen, Europäische Kulturstiftung (ECF)
Autoren:
Nannette Abrahams, Anis Ben Amor, Yazid Anani,...
1. Aufl. – Göttingen: Steidl , 2014. – 204 S.
– (Kulturreport , EUNIC-Jahrbuch ) – 16,7 x 24,0 cm.
lieferbar. Download Grösse:
Warning: Smarty error: math: parameter x is empty in /home/www/shop2.ifa.de/htdocs/core/smarty/Smarty.class.php on line 1094
MB

Kultur ist mehr als ein Buch oder Theaterstück: Kultur öffnet Türen und baut Brücken zu den Menschen in der Welt. Aufstrebende Wirtschaftsmächte wie Indien, Brasilien oder Südkorea haben das Potenzial der Kultur in den Außenbeziehungen erkannt und bauen ihre Außenkulturpolitik bereits aus. Europa hat mit seiner Demokratieerfahrung, Menschenrechtstradition sowie seiner Praxis der friedlichen Koexistenz viel zu bieten und sollte weltweit mehr in Kulturbeziehungen investieren. Welche außenkulturpolitischen Initiativen braucht der Kontinent und welche Erwartungen gibt es hierzu weltweit? 30 Autoren aus 20 Ländern geben Antworten.


Vorwort

Auswege aus der Midlife Crisis. Von Sebastian Körber

1. KAPITEL: KONVERSATION WELTWEIT – DER ALTE KONTINENT IM ZEITALTER DES WORLD WIDE WEB UND NEUER GLOBALER AKTEURE
Was als neue globale Gesprächskultur auf uns zukommt. Von Frédéric Martel
Eine kosmopolitische Vision für die Zukunft. Von Isabelle Schwarz

2. KAPITEL: BOTSCHAFTEN AUS DER WELT – ERWARTUNGEN AN DIE EUROPÄISCHE AUSWÄRTIGE KULTURPOLITIK

Mittelmeer
Energie und Frieden. Von Claus Leggewie
Tunesischer Tsunami und danach. Von Abdelwahab Hiba Hechiche
Sehnsucht nach Emanzipation. Von Anis Ben Amor und Edmund Ratka
Die Gunst des Frühlings. Von Isabel Schäfer

Naher- und Mittlerer Osten
Keim der Annäherung. Von Azita Ebadi
Überwindung der Opferrolle. Von Yazid Anani

Afrika
Am Puls des Kontinents. Von Peter Kimani
Region der schnellen Veränderungen. Von Farai Mpfunya
Die Grenzlandschaften von Hip-Hop. Von Nannette Abrahams
Begegnung auf Augenhöhe. Von Georgina Thomson

Asien
Demokratie – ein großes Fragezeichen. Von Yang Lian
Der Welt zuhören. Von Natalia Chaban
Nationale Identität versus postmoderner Skeptizismus. Von Myra C. Beltran
"Was weich ist, ist stark." Von Gerhard Sabathil und Wenwen Shen

Europa
Im Zug der Europäischen Union. Von Slavenka Drakulić
Das Spiel der Ukraine mit Europa. Von Andrej Kurkow
"Russland ist viel besser, als du denkst." Von Valery Nechay

Amerika
Raumschiff im Wandel. Von Ladislau Dowbor
Die Bedürfnisse Lateinamerikas. Von Carlos Ornelas
Mit gutem Beispiel voran. Von Bernd Reiter
Erinnern und vergessen. Von Roland Benedikter

3. KAPITEL: MIT EUNIC IN DIE WELT – EINE ROADMAP FÜR DAS NETZWERK
Asiens kulturelle Revolution und Europa. Von Katelijn Verstraete
Gemeinsam ins Jahrhundert des Südens. Von Katharina von Ruckteschell-Katte
Praxistest am Kap. Von Hanna Schühle

Operndorf Afrika
EUNIC-Jahresbericht. Von Charles-Etienne Lagasse und Helena Kovarikova

Nannette Abrahams, Anis Ben Amor, Yazid Anani, Myra C. Beltran, Roland Benedikter, Natalia Chaban, Ladislau Dowbor, Slavenka Drakulić, Azita Ebadi, Abdelwahab Hiba Hechiche, Peter Kimani, Helena Kovarikova, Andrej Kurkow, Charles-Etienne Lagasse, Claus Leggewie, Yang Lian, Frédéric Marcel, Farai Mpfunya, Valery Nechay, Carlos Ornelas, Edmund Ratka, Bernd Reiter, Katharina von Ruckteschell-Katte, Gerhard Sabathil, Isabel Schäfer, Hanna Schühle, Isabelle Schwarz, Wenwen Shen, Georgina Thomson, Katelijn Verstraete



* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten